Neue für BGHSt vorgesehene Entscheidung zu § 248b StGB

Der Bundesgerichtshof hat eine neue Entscheidung zu § 248b StGB veröffentlicht. Sie ist für BGHSt vorgesehen und hat den folgenden Leitsatz:

„Die Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs durch einen an sich Unberechtigten allein zum Zwecke der Rückführung an den Berechtigten ist regelmäßig von dessen mutmaßlichen Willen gedeckt und daher nicht tatbestandsmäßig im Sinne des § 248b Abs.1 StGB.“

Ich meine, dass sich der Sachverhalt hervorragend für die Einarbeitung in eine Klausur, einen Aktvortrag oder die mündliche Prüfung eignet.

Quelle: Beschluss des 2. Strafsenats vom 24.6.2014 – 2 StR 73/14 –

Ein Gedanke zu „Neue für BGHSt vorgesehene Entscheidung zu § 248b StGB

  1. Pingback: § 248b StGB – Neue Entscheidungsbesprechung zu 2 StR 73/14 | Jura-Ref-StA

Schreib einen Kommentar